Bericht ASV I - SSV Kasendorf

 

Kantersieg für Veitsbronn

 

Nach der bitteren Niederlage gegen Poppenreuth unter der Woche schoss sich der ASV Veitsbronn gegen den SSV Kasendorf den Frust von der Seele. Nach zwölf Minuten hatte Stutz die erste gute Möglichkeit zur Führung, sein Schuss strich jedoch am langen Pfosten vorbei. Kurz darauf machte er es besser. Nach einem Doppelpass mit Dimper schob er den Ball frei vor dem Tor zur Führung ein (13.). Veitsbronn blieb am Drücker und hatte durch Dimper die große Gelegenheit, die Führung zu verdoppeln. Sein Abschluss war jedoch zu unplatziert (29.). Quasi im Gegenzug kam Kasendorf etwas überraschend zum Ausgleich. Matthias Pistor traf per Direktabnahme aus 16 Metern (30.). Der ASV zeigte sich diesmal von einem Gegentreffer wenig geschockt und kam durch Müller noch vor der Pause zur erneuten Führung (44.).

Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Veitsbronner weiterhin das Tempo hochhalten. Bauer kam auf Höhe der Mittellinie an den Ball und trieb das Spielgerät Richtung Kasendorfer Gehäuse und setzte Stutz mit einem Pass kurz vor dem Strafraum in Szene, welcher keine Mühe hatte zum 3:1 einzuschieben (52.). Nur eine Minute später bekam der ASV einen Foulelfmeter zugesprochen, welchen Fabian Müller zur Vorentscheidung verwandelte. Müller war es auch in der 62. Minute, der eine flache Hereingabe unter gütiger Mithilfe eines Kasendorfer Verteidigers zum 5:1 nutzte. In der Folge kontrollierte Veitsbronn die Begegnung, ohne weiter Konsequent auf ein höheres Ergebnis zu spielen. Das 6:1 resultierte dann aus einem Eigentor von Taschner nach einer scharfen Schilmeier-Hereingabe.

Bericht: fußballn.de