Bericht ASV I - 1. FC Redwitz

Veitsbronner Befreiung

 

Im Griff hatte Yannik Stutz mit seinen Veitsbronnern die Gäste aus Redwitz. Foto: Linde Wieser

 

Torhungriger zeigte sich der ASV Veitsbronn, der den 1. FC Redwitz deutlich mit 5:0 nach Hause schickte und sich nach acht sieglosen Partien nun wieder ordentlich Luft nach unten verschaffte.

Die ohne acht Stammspielern angereisten Gäste aus Redwitz wurden vom heimischen ASV früh unter Druck gesetzt. Bereits nach vier Minuten lag den Veitsbronner Anhängern der Torschrei auf den Lippen, der Distanzschuss von Julian Baumann klatschte jedoch nur an den Pfosten. Kurze Zeit später schalteten die Veitsbronner nach einem Freistoß in der eigenen Hälfte schnell. Der Ball wurde steil nach vorne gespielt, wo Thomas Schilmeier frei vor Torwart Temel zum 1:0 einschieben konnte (12.). Kurze Augenblicke später konnte Winter-Neuzugang Christian Eicher die Führung sogar verdoppeln (24.). Redwitz versuchte den Ball in den eigenen Reihen zu halten, fand aber dadurch in der Offensive kaum statt, sodass der Veitsbronner Torwart Fabio Gossler einen weitestgehend ruhigen Nachmittag erlebte. Noch vor der Pause traf Marco Dimper per Linksschuss zum vorentscheidenden 3:0 (40.).

 

Veitsbronn - Redwitz

Die Veitsbronner Defensive um Andreas Kallert (rechts) ließ gegen Redwitz nichts anbrennen.
Foto: L. Wieser

 

Im zweiten Durchgang blieb Veitsbronn vorerst am Drücker und konnte durch Dietmar Kusnyarik abermals die Führung ausbauen (48.). Der Treffer zum 4:0 war bereits sein 14. Saisontor. Den Schlusspunkt der Begegnung setzte wiederum Christian Eicher, der einen schönen Spielzug zum 5:0 vollstreckte (64.). Die Partie plätscherte in den letzten Minuten vor sich hin, und so konnten sich die Veitsbronner nach acht sieglosen Partien in Folge erstmals wieder über die volle Punktausbeute freuen.

 

Bericht: fußballn.de