Berichte

ASV II verschenkt 4. Tabellenplatz zum Saisonende

Der 9. und somit letzte Landesligaspieltag der Veitsbronner Damen II ging leider völlig daneben. Im Spiel gegen den Gastgeber und Tabellenführer TSG Mantel-Weiherhammer verloren sie den ersten Satz mit 11:6 Punkten. Mit dem Ehrgeiz den nächsten Satz zu gewinnen konnte der zweite Satz mit 6:11 Punkten gewonnen werden. Aufgrund fehlender Konzentration und Leichtsinnigkeit wurden die letzten beiden Sätze mit 11:9 und 11:7 verschenkt. Im letzten Spiel gegen den DJK FV Ursensollen war man hochmotiviert. Gleich im ersten Satz konnten die Damen mit 11:8 gewinnen, jedoch verloren sie den zweiten mit 11:7 und den den dritten mit 11:6. Im vierten Satz konnten die Damen die Ursensollner nochmals unter Druck setzen und gewannen diesen mit 3:11. Aber im fünften Satz wurden wieder völlig unverständlich leichte Fehler produziert, sodass Ursensollen diesen mit 13:11 gewann. Allerdings muss man dazusagen, dass die Mannschaft nicht mit voller Besetzung antreten konnte.
Somit verlässt die zweite Damenmannschaft des ASV die Landesliga mit dem 5. Platz.

ASV ll holt weitere 2 Punkte

Der 8. und somit vorletzte Landesligaspieltag der Veitsbronner Damen II konnte mit einer recht positiven Resonanz abgeschlossen werden, mit einem Sieg und einer Niederlage musste die Turnhalle in Kulmbach verlassen werden.

Im ersten Spiel gegen den Gastgeber ATS Kulmbach wurde der erste Satz durch Leichtsinn verschenkt (11:6). Durch personelle Veränderungen und den Ehrgeiz der Mannschaft, das Spiel zu gewinnen, konnten die drei Gewinnsätze jeweils mit 5:11 Punkten gewonnen werden.

Das zweite Spiel gegen den TV Herrnwahlthann war hingegen ein spannender Krimi. Den ersten Satz entschieden die Veitsbronner Damen II für sich mit 8:11 Punkten. Leider mussten sich die Damen in den nächsten zwei Sätzen geschlagen gegen (11:7 / 11:7). Die junge Mannschaft kämpfte sich im vierten Satz nochmals ran und überzeugte mit ihrem Durchhaltevermögen. Der Satz konnte mit 8:11 Punkten gewonnen werden. Im letzten Entscheidungssatz war die Damenmannschaft vorne gelegen und hat leider durch Leichtsinnsfehler die Führung verschenkt, der Satz endete mit 13:11 Punkten für Herrnwahlthann. Diese gewannen das Spiel somit mit 3:2 Sätzen.

Vor dem letzten Spieltag in Mantel-Weiherhammer steht die Veitsbronner Damen II Mannschaft immer noch auf einem sehr guten vierten Platz. Am nächsten Wochenende werden in den letzten zwei Spielen der Saison nochmal alles gegeben, damit die Damen die Saison erfolgreich und zufrieden abschließen können.

Veitsbronner Mädels starten mit 2 Punkten ins neue Jahr!

Am 7. Landesligaspieltag der Frauen konnten die Veitsbronner Damen-II weitere 2 Punkte mit nach Hause bringen. Im Ersten Spiel gegen den momentan drittplatzierten TV Eibach 03-II mussten sich die Damen leider mit 3:0 Sätzen geschlagen geben. Nach einem verpatzten ersten Satz, den die Damen mit (11:3) verloren, konnten sie sich zwar in den folgenden Sätzen wieder aufrappeln und dem sehr strukturierten Gegner mehr Parole bieten, mussten die Sätze jedoch knapp, mit (11:9) und (11:7), abgeben.

Im Zweiten Spiel des Tages, gegen die Erste Veitsbronner Damenmannschaft konnten die jungen Damen II sich jedoch mit 3:1 Sätzen durchsetzten und so die wertvollen 2 Punkte mit nach Hause bringen.

Im ersten Satz des Heimderbys konnten die Damen-II sich mit 11:6 deutlich durchsetzen. Im zweiten Satz bot die Veitsbronner Damen-I Mannschaft ihnen jedoch mehr Gegenwehr. Durch viele sicher platzierte Bälle des Gegners, mussten die jungen Damen-II diesen Satz mit (8:11) abgeben. Nach personeller Umstellung und den Einsatz laufstarker Spielerinnen im Angriff, konnten auch die kurzen Bälle des Gegners in den Griff bekommen werden. In einem Kopf an Kopf Rennen behielt die Mannschaft um Spielführerin Anja Ederer die Nerven und konnte den dritten Satz mit (13:11) für sich entscheiden. Deutlich demoralisiert unterlagen die Gegner der Damen -I Mannschaft im vierten Satz den hochmotivierten Damen-II, die den Satz mit (11:7) für sich entscheiden konnten.

Nach diesem Spieltag konnte sich die Mannschaft nun auf den vierten Platz in der Tabelle vorarbeiten.

Knapp am optimalen Spieltag vorbei !

Am letzten Spieltag, dem 13.12.2015 waren der TSV Staffelstein I und II als Gegner zu bewältigen. Im ersten Spiel gegen TSV Staffelstein II brauchte man allerdings einen Satz, um ins Spiel zu kommen und verlor diesen leider 11:6. Schließlich konnten 3 andere Sätze mit Erfolg für sich gewonnen werden. Für das zweite Spiel mussten jedoch noch mehr Kräfte gegen den TSV Staffelstein I aufgewendet werden. Motiviert durch den Sieg im ersten Satz ging man positiv eingestellt weiter in das Geschehen und es mussten leider zwei Sätze eingesteckt werden. Durch eine leichte Verletzung der Zuspielerin Julia Ederer musste diese aussetzen und Maren Treuheit sprang für diese als Zuspiel ein, was sie mit Bravour meisterte. Den 4. Satz gewann man kämpferisch und auch im fünften Satz lag der ASV weit vorne, verlor das Spiel jedoch knapp mit 11:8 für den TSV Staffelstein.

Die Zweite nur zu viert !

Am vergangenen Sonntag, den 6.12., standen für die zweite Damenmannschaft des ASV Veitsbronn der TV Haibach und die erste Damenmannschaft des ASV auf dem Programm. Leider konnte Johanna Kloska krankheitsbedingt den Angriff nicht unterstützen und auch Alina Rosentalski, Magge Kloska und Meggi Schikora waren leider verhindert. So musste zu viert in Staffelstein angereist werden. Da mit der VIERER-Aufstellung mit Elisa Wilk und Julia Ederer im Angriff, sowie Anja Ederer und Maren Treuheit in der Abwehr bereits letztes Jahr am Feld bei der Süddeutschen Meisterschaft u18w ein 2. Platz und somit eine Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft erreicht wurde, legte man die anfänglichen Zweifel schnell beiseite und startete mit positiver Einstellung in das erste Spiel gegen den TV Haibach.

Die ersten zwei Sätze gewann man deutlich und nach einem kleinen Einbruch im dritten Satz (11:13 für den TVH) sicherte man sich schließlich noch den entscheidenden vierten Satz zu einem 3:1-Sieg. Nach einer kleinen Erholungspause trat man dann leicht erschöpft gegen die erste Mannschaft des eigenen Vereins an. Trotz Unterbesetzung sicherten sich die Mädels der zweiten Mannschaft dann hier aber einen klaren Sieg mit 3:0!