Bericht ASV II - SV Neuhof/Zenn II

SV Neuhof/Zenn II - ASV Veitsbronn II 2:1 (0:0)

 

Den Rückstand zur Tabellenspitze können die Verfolger damit aber nicht verkürzen - Neuhof II setzte sich nach Startschwierigkeiten noch verdient gegen die Veitsbronner Zweite mit 2:1 durch. "Startschwierigkeiten" ist dabei noch höflich umschrieben, in der ersten halben Stunde boten beide Mannschaften auf recht unansehnlichem Platz ein recht unansehnliches Spiel, erst dann übernahm der Favorit langsam die Kontrolle und erspielte sich erste Möglichkeiten, die beste hatte Dustin Mahlein, der seinen Schuss aber an den Querbalken setzte. Im zweiten Durchgang erhöhte der Spitzenreiter die Schlagzahl und belohnte sich prompt durch Kammerers Kopfball (47.), während Veitsbronn sich vergeblich mühte, Ordnung ins eigene Spiel zu bringen. Dustin Mahlein zog in seinem Privatduell mit der Aluminium-Umrandung des ASV-Tores zum zweiten Mal den Kürzeren, frei vor Pickel traf er nur die Unterkante der Latte (55.) Besser machte es Jonas Scheuenstuhl nur wenige Zeigerumdrehungen später, nach einem Konter traf er zum verdienten 2:0 (72.). Die Gäste wechselten nun offensiv und brachten somit auch mehr Belebung in ihr Offensivspiel. Erst scheiterte Fabian Müller nach guter Vorarbeit von Gianluca de Giacomo am gut parierenden Torhüter Leßmann aus Neuhof (75.), doch in der 82. Minute traf er nach Ecke von Andre Karius zum Anschluss. Veitsbronn warf in den letzten Minuten alles nach vorne, blieb aber vor dem Tor weitestgehend ungefährlich und so blieb es am Ende bei einem verdienten Heimsieg des SV Neuhof/Zenn.

 

Neuhof - Veitsbronn II

Der SV Neuhof/Zenn (in grün) setzte sich mit 2:1 gegen die Veitsbronner Zweite durch.
Foto: Linde Wieser

 

 

IMG 3905

 

Foto: Linde Wieser

 

 

IMG 3920

Foto: Linde Wieser

 

 

IMG 3936

Foto: Linde Wieser

 

 

IMG 3939

Foto: Linde Wieser

 

Bericht: fußballn.de