Berichte

Bericht Veitsbronn II gegen Langenfeld

Veitsbronn II übernimmt Rang zwei

 

Der ASV Veitsbronn II um Frank Dallhammer (in schwarz) verdrängt mit einem 2:0-Sieg über Langenfeld die Sportfreunde Laubendorf vom zweiten Tabellenplatz. Foto: Linde Wieser
wenig und blieb, abgesehen vom Ehrentreffer von Luca Horneber, über die meiste Zeit des Spiels zu harmlos.

 

 

Langenfeld - Veitsbronn II

Der TSV Langenfeld stellte die neu formierte Veitsbronner Defensive um Felix Nabein (rechts) ein ums andere Mal vor Probleme - am Ende setzte sich der Favorit aber doch durch und übernahm Rang zwei. 
Foto: Linde Wieser

 

So geht Rang zwei an die Reserve des ASV Veitsbronn verloren, die in Langenfeld das vierte Spiel in Serie "zu Null" gewann - und mit drei Gegentreffern aus acht Spielen weiterhin die beste Abwehr der Liga stellt. Dass in Langenfeld kein weiteres Gegentor dazu kam, war vor allem in der Anfangsphase Keeper Stefan Pickel und der Abschlussschwäche der Langenfelder Stürmer zu verdanken. Nach Dallhammers Kopfball (5.) dominierte nämlich zunächst Langenfeld und hatte durch Pfeuffer sowie Dirk und Rainer Hieronymus ausgezeichnete Abschlusschancen gegen die umformierte Veitsbronner Defensive, die vor allem anfangs unsortiert wirkte. Das besserte sich, sodass die Führung für Veitsbronn nach einer knappen halben Stunde nicht unverdient kam: Müller ging im Strafraum gegen Kraus zu Boden, trat selbst zum Strafstoß an und verwandelte (29.). Nur der erste von drei Strafstößen - und der einzige, der seinen Weg ins Tor fand. Im zweiten Durchgang scheiterte erst Langenfelds Dirk Hieronymus vom Elfmeterpunkt an Veitsbronns Pickel (61.), dann der glücklose Illauer auf der Gegenseite an Langmann (88.). Dass der nicht traf, hatte aber keine Konsequenzen mehr: just zwei Minuten zuvor hatte Müller auf Zuspiel von Daniel Apel mit seinem Treffer alles klar gemacht, so dass der Fehlschuss seines Sturmkollegen folgenlos bleiben sollte. So siegt Veitsbronn ohne zu glänzen und ist mit drei Punkten Rückstand auf Trautskirchen (7:2 gegen Sugenheim) erster Verfolger des verlustpunktfreien Tabellenführers.

Bericht: fußballn.de

Bericht ASV Veitsbronn 2 gegen SpVgg Steinachgrund

Wilhermsdorf - Weigenheim

Der ASV Veitsbronn II (in grün) konnte auch sein zweites Heimspiel der Saison für sich entscheiden und besiegte die SpVgg Steinachgrund mit 3:1.
Foto: L. Wieser

Zufrieden darf Aufsteiger ASV Veitsbronn II mit seinem Start in die Saison sein. Nach dem 2:1-Auftaktsieg über Langenzenn musste man sich zwar beim Spitzenteam TSV Emskirchen mit 1:2 geschlagen geben, aber schon das folgende Heimspiel gegen die SpVgg Steinachgrund konnte nun mit 3:1 gewonnen werden.

Bericht ASV Veitsbronn 2 gegen TSV Burgfarrnbach 2

Dallhammer sichert Pool-Party

ASV Veitsbronn II - TSV Burgfarrnbach II 2:1 (1:1)

Es war ein hartes Stück Arbeit, das am Sonntag noch vor dem ASV Veitsbronn II lag. Dank zweier Treffer von Frank Dallhammer gelang den Veitsbronnern ein 2:1-Derbysieg im Spitzenspiel gegen den TSV Burgfarrnbach II und damit die vorzeitige Meisterschaft und der ersehnte Aufstieg in die Kreisklasse. Am Ende feierte man am Hamesbuck ausgelassen - in einem eigens eingelassenen "Pool-Becken". Wermutstropfen eines guten A-Klassen-Derbys war die schwere Verletzung von Burgfarrnbachs Marco Hörnig.

Es war ein würdiger Abschied für Coach Norbert Wurzbacher, für den im kommenden Jahr Frank Fechner (aktuell noch beim TSV Johannis 83 II) kommen wird. Und es war ein lang angestrebtes Ziel des ASV Veitsbronn, die 2. Mannschaft in die Kreisklasse zu bringen, um den Unterschied der Spielklassen der beiden Herren-Teams nicht zu groß werden zu lassen. Diesen hatte man sich selbst eingebrockt. Vor zwei Jahren verabschiedete man sich unter der Regie von Jörg Tauchmann erst aus der Kreisklasse - mit der 1. Mannschaft. Unter dem langjährigen Jugendtrainer Markus Hütter folgte der Durchmarsch in die Bezirksliga, dort gelang dem Neuling der Klassenerhalt. Den Aufstieg durfte diesmal die "Zweite" feiern: "Aufstieg...schon wieder", stand auf den T-Shirts, die sich die Spieler nach dem Abpfiff überstreiften und ihr Aufstiegslied "Derbysieg...und nächstes Jahr KK" sangen.

Veitsbronn II aufgestiegen

Groß war der Jubel beim ASV Veitsbronn II nach dem ersehnten Aufstieg in die Kreisklasse.
Foto: fussballn.de

Weiterlesen: Bericht ASV Veitsbronn 2 gegen TSV Burgfarrnbach 2