Bericht Veitsbronn gegen Kirchenlaibach

 

Ralf Ortloff (am Ball) setzte sich mit dem ASV Veitsbronn glatt mit 4:0 gegen Kirchenlaibach durch. Foto: Aumi
 
 
 

Veitsbronn - Pettstadt

Auch in ungewohnten Farben zeigte sich der ASV Veitsbronn erfolgreich: Dietmar Kusnyarik, Marco Dimper und Michael Bitzenbauer waren maßgeblich am 4:0-Sieg über Kirchenlaibach beteiligt.
Foto: Aumi

 

In starker Verfassung präsentierte sich der ASV Veitsbronn, der sich gegen keinesfalls schwache Gäste aus Kirchenlaibach deutlich mit 4:0 durchsetzen konnte. Wieder einmal war es Spielertrainer Dietmar Kusnyarik, der mit seinem mittlerweile vierten Doppelpack der Saison die Elf vom Hamesbuck auf die Siegerstraße brachte. Zunächst wurde er von Thomas Schillmeier schön in Szene gesetzt (23.) und nur acht Minuten später verwertete er eine Bitzenbauer-Flanke zum 2:0-Pausenstand. Bitzenbauer war es auch, der kurz nach der Pause die Vorentscheidung einleitete. Diesmal war Kapitän Dimper Abnehmer der Vorarbeit und traf zum 3:0. Die Gäste gaben sich zwar noch nicht geschlagen, aber die ASV-Abwehr um einen sicheren Keeper Stark ließ nichts mehr anbrennen. Vielmehr war es Schillmeier, der in der 72. Minute mit dem 4:0 alles klar machte.

 

Veitsbronn - Pettstadt

Ausgespielt: Julian Baumann (in rot) siegte im Aufsteigerduell mit seinem ASV Veitsbronn gegen den TSV Kirchenlaibach am Ende deutlich mit 4:0.
Foto: Aumi

 

Bericht: fußballn.de