Bericht ASV Veitsbronn gegen TSV Röttenbach

Auch für den TSV Röttenbach scheint nach dem 1:4 gegen den ASV Veitsbronn der Abstieg besiegelt. Der ASV war von Beginn an die bessere Mannschaft und spielte gleich nach vorne. Dietmar Kusnyarik hatte bereits nach sechs Minuten die Chance zum 0:1, doch TSV-Keeper Schauer konnte klären. Sieben Minuten später dann aber die Führung für die Gäste: Dietmar Kusnyariks Schuss wurde diesmal von Gambel abgewehrt, doch Müller traf per Nachschuss. Auch danach waren die Gäste die aktivere Mannschaft und hatten deutlich mehr Spielanteile, jedoch ging es zunächst mit einer knappen Führung in die Pause. Im zweiten Durchgang kam der ASV wieder hochmotiviert aus der Kabine und traf nach fünf Minuten zum 0:2. Nach Vorlage von Illauer traf Reinhardt Kusnyarik ins Tor. Keine fünf Minuten später keimte noch einmal kurzzeitig Hoffnung bei den Hausherren auf, als Robert Kovacic per Foulelfmeter auf 1:2 verkürzte. Doch die Gäste ließen sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und stellten zehn Minuten später den alten Vorsprung durch Müller wieder her. Den Endstand zum 1:4 für Veitsbronn erzielte Bolz zehn Minuten vor dem Ende.

Röttenbach - Veitsbronn 1:4

Den Weg in die Kreisliga wird auch der TSV Röttenbach (in schwarz) antreten müssen, nachdem man daheim gegen den ASV Veitsbronn mit 1:4 unterlag.
Foto: S. Duske

Quelle: www.fussballn.de