3. Platz bei Süddeutsche Meisterschaft wU14!!!

 

 

Süddeutsche Meisterschaft 2014 Halle wU14

 

Lara Hoyer, Lisa Drose, Alina Rosentalski, Lea Hoyer; Lene Bauer; Ronja Meiler

Trainer: Andreas Rosentalski

 

 

Nachdem die Mädels aus Veitsbronn sich am 1. 2. in Haibach den 1. Platz und somit sich den Bayerischen Meistertitel erspielten, fuhren sie nach Amendingen zur Süddeutschen Meisterschaft. Da in der Stammmannschaft eine Spielerin ausfiel, mussten wir uns aus der w U12 eine Spielerin ausleihen, die erst seit ca. einem Jahr Faustball spielt. In den Vorrundenspielen lief es gegen Stammbach, die wir auf der Bayerischen Meisterschaft schon als Gegner hatten, nicht ganz so gut wie wir es uns vorstellten. Leider mussten wir die ersten beiden Sätze hergeben. Bei TSV Gärtringen konnten wir auch keine Sätze gutschreiben. Unsere letzte Chance war nun gegen SV Energie Görlitz, die uns einen Satz voraus waren, den sie sich gegen Stammbach holten, zu siegen. Die Mannschaft hatte sich vorgenommen dieses Spiel zu gewinnen, um dann am Sonntag sich für das Halbfinale zu Qualifizieren. Somit musste ein Notfallplan her, der mit den Spielerinnen besprochen wurde und eine Änderung in der Mannschaftsaufstellung zur Folge hatte. Mit Ehrgeiz gingen die Veitsbronnerinnen nun in das wichtige Spiel und gewannen verdient den ersten Satz mit 15: 14. Nun hieß es „ Alles oder Nichts“. Im Zweiten Satz hatten die Mädels aus Veitsbronn den ganzen Satz in guten Händen und gewannen sicher mit 11:3. Der Siegesschrei war nun umso größer, denn die Mannschaft spielte dann am Sonntag ums Halbfinale. Am Morgen war die Mannschaft dann mit Siegeswillen in die Halle gefahren, um auf den Gegner TV Herrnwahlthann zu treffen. Nachdem die Veitsbronner Mädels sich mit einer Mannschaftsumstellung am Vortag gut eingespielt hatte, gingen sie mit sehr großer Hoffnung in dieses Spiel und konnten durch die hohen Roller unserer Schlägerin (Alina Rosentalski) die genau zwischen den Balken unter dem Hallendach durchgespielt wurden, den ersten Satz mit 11:8 aufs eigene Konto gutschreiben, im zweiten Satz verlor man dann mit 11:8, doch der entscheidende Satz ging mit vielen gut platzierten Schlägen an die Mädels vom ASV und somit waren sie im Halbfinale gegen den TSV Gärtringen. Dort hatten die Mädels aus Veitsbronn dann Probleme mit den diagonal gespielten Bällen der Gärtringer und verloren das Spiel und somit den Einzug ins Finale. Doch nachdem die Veitsbronnerinnen mit einer Mannschaft zur Süddeutschen Meisterschaft gefahren war, die noch zum größten Teil aus U12 Spielerinnen bestand, wollten sie sich den Platz auf dem Treppchen nicht nehmen lassen. Die Mannschaft vom TV Stammbach hatte zwar das Spiel in der Vorrunde gewonnen, aber die Veitsbronner krempelten, in diesem Spiel noch einmal die Ärmel hoch und kämpften um das Spiel zu gewinnen. Mit 11:13 und 8:11 war der Schritt aufs Treppchen nun sicher und die Freude war bei der ganzen Mannschaft riesengroß.

 

Das Mädchenteam vom ASV Veitsbronn möchte sich an dieser Stelle noch einmal für die große Unterstützung des TV Laufach bedanken, die sie während der Spiele mit lauten Anfeuerungsrufen unterstützt haben. Aus diesem Zusammenhalt heraus, entstand eine feste Spielerfreundschaft.

 

Das kleine Finale wurde dann noch vom TV Allgäu aufgenommen und später in den Nachrichten ausgestrahlt.

( http://www.youtube.com/watch?v=Mq5-UML5W0s).