mU12 Faustballer mit fast perfektem Auftakt

Die mU12 Faustballer starteten mit dem ersten Spieltag in Eibach in die Hallensaison. Als Ziel gilt den Bezirksmeistertitel von Eibach wieder nach Veitsbronn zu holen.

Im ersten Spiel kam es dann auch gleich zum Duell mit Eibach. Veitsbronn startete gut, verlor mitte des ersten Satzes dann aber etwas den Faden und ließ die Eibacher wieder rankommen. In dieser Phase des Spiels fehlte es an der nötigen Konzentration und Abstimmung. Die lange Pause über Weihnachten und die kurze Vorbereitung mit nur einem Training machten sich hier doch deutlich bemerkbar. Letztlich ging der Satz nach einem spannenden Finish knapp mit 14:12 an Eibach. Im zweiten Satz drehte der Eibacher Angriff auf und setzte die solide spielende Veitsbronner Abwehr immer mehr unter Druck. Trotz der sicheren aber dennoch druckvollen Angabe gelang es den Veitsbronnern nicht mitzuhalten. Eibach konnte sich den Satz und damit das Spiel sichern.
Gegen Schwabach zeigte sich vor allem die Abwehr stabilisiert und besser abgestimmt. Auch der Angriff agierte weiter ohne Fehler aber trotzdem mit viel Druck. Veitsbronn konnte sich den ersten Satz sichern und ließ Schwabach auch im zweiten Durchgang kaum eine Chance. Der Faustballnachwuchs aus Veitsbronn gewann das Spiel souverän und machte damit die Auftaktniederlage gegen Eibach wieder etwas vergessen.
Über eine weitere Leistungssteigerung der Abwehr konnten sich die mitgereisten Eltern sowie die Betreuer dann noch einmal im letzten Spiel des Tages gegen Allersberg freuen. Es zeigte sich deutlich, dass sich die Abwehr zusehends besser einspielte und so auch noch sehr schwierige Angriffsbälle des Gegners entschärfen konnte. Außer einer kleinen Schwächephase zu Beginn des zweiten Satzes gab es für die Betreuer absolut keinen Grund zu meckern. Veitsbronn siegte klar mit 2:0.

Gelingt es der Mannschaft die Leistung aus dem letzten Spiel auf dem zweiten und entscheidenden Spieltag am 23.02. gegen Eibach nocheinmal zu zeigen, ist der Meistertitel auf jeden Fall möglich.