2:2 Punkte - Tabellenplatz bleibt unverändert

Zum dritten Spieltag der Bayernliga ging es für die Veitsbronner Faustballer nach Kaufbeuren zum TV Neugblonz. Neben den Gastgebern musste sich der ASV dem TV Segnitz stellen, mit dem die Mittelfranken noch eine Rechnung aus der Vorrunde offen hatten. Nach zwei harten Spielen konnte man die Halle, wieder mit einer ausgeglichenen Punktebilanz verlassen und sich weiterhin den 5. Tabellenplatz sichern.

 

Das erste Match stand gegen die Segnitzer an. Nachdem man sich in der Vorrunde gegen den TVS leider geschlagen geben musste, traten die Veitsbronner mit viel Siegeswillen auf das Feld, denn es gab etwas gut zu machen. Gleich zu beginn wurde klar, dass den Veitsbronnern nichts geschenkt wird. 15:13 sicherten sich die Segnitzer diesen Satz zur 1:0 Führung. Auch im zweiten Satz konnten die Veitsbronner nicht die Oberhand gewinnen.  Man konnte kein Mittel gegen die unterschnittenen Aufschläge des Segnitzer Angreifers finden und so gab es im dritten Satz einen taktischen Wechsel. Karsten Breinig kam für Tobias Treuheit im Agriff. Man stellte sich nun besser auf die unterschnittenen Aufschläge ein und die Segnitzer konnten kaum noch punkten. Aus dem Spiel lief Breinig zur Höchstform auf und der ASV gewann den dritten Satz und verkürzte zum 2:1.

 

Nun spürten die Mannen um Spielführer Tobias Mader, dass hier noch nichts verloren ist. Frisch motiviert starteten die Veitsbronner in Satz vier und es lief wie am Schnürchen. Die Segnitzer hatten nur noch das Nachsehen. Satz fünf und sechs wurden deutlich mit 11:3 und 11:2 für sich entschieden und die Partie mit 3:2 Endstand gewonnen.

 

Im Spiel gegen die Neugablonzer wollte man gleich anknüpfen. Doch leider ging der Plan nicht so auf wie erhofft. Krankheitlich angeschlagen konnte der ASV die Leistung aus Spiel eins nicht aufrechterhalten. Dazu kam, dass der TV Neugablonz ein klasse Spiel ablieferte. Vor allem der Neugablonzer Angriff punktete aus allen Lagen. Lediglich im zweiten Satz konnte man sich an ein 9:9 heran kämpfen doch auch diesen konnte man nicht für sich entscheiden. Trotz der 3:0 Niederlage verließ man das Feld mit erhobenem Haupt, da sich der TVN mit dieser Leistung den Sieg vor heimischem Publikum verdient hatte.

 

Mit Blick auf die Tabelle erkennt man, dass die Lage des ASV unverändert ist. Man konnte zwar mit dem TV Segnitz punktemäßig gleichziehen, doch aufgrund des Satzverhältnisses  nicht vorbeigehen.

 

Das kommende Wochenende ist spielfrei und so konzentriert man sich auf den 13.12.2015. Hier stehen wieder der TV Neugablonz und der bis jetzt ungeschlagene TV Augsburg dem ASV Veitsbronn gegenüber.

 

Es spielten: Tobias Mader, Tobias Treuheit, Robin Treuheit, Karsten Breinig, Alexander Fill, Daniel Fill und Adrian Siegler

TV Segnitz        :    TV Neugablonz    2:3    (11:9, 5:11, 2:11, 11:9, 5:11)
TV Segnitz        :    ASV Veitsbronn    2:3    (15:13, 11:6, 6:11, 3:11, 2:11)
TV Neugablonz    :    ASV Veitsbronn    3:0    (11:4, 11:9, 11:3)



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen