2 Punkte am 2. Spieltag

Am Sonntag fuhr die „Erste“ der Veitsbronner Faustballer in das bei Ulm gelegene Erolzheim. Als zweiter Gegner waren die Aschaffenburger vom TV Haibach zu Gast. Beide Mannschaften waren keine Unbekannten für den ASV, da man sich schon in den vergangen Saisons spannende Spiele geliefert hatte.

 

In der ersten Partie, ging es für die Veitsbronner gegen den TV Haibach. Hier hatte man sich im Voraus große Chancen auf 2 Punkte ausgerechnet, da das Haibacher Spiel sehr von der Tagesform ihres Angreifers abhängig ist. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase zu Beginn des Spiels, fanden die Veitsbronner in ihr Spiel und man konnte die ersten zwei Sätze  mit 11:7 für sich entscheiden. Im dritten Satz kämpfte sich der TV Haibach zurück ins Spiel. Der Haibacher Angreifer konnte mehrmals durch starke Aufschläge auf die Grundline punkten und so seine Mannschaft nochmals mitreisen. Auch haben sich beim ASV der ein oder andere Leichtsinnsfehler eingeschlichen, deshalb musste man sich in Satz drei 12:10 geschlagen geben. Zum vierten und letzten Satz traten die Veitsronner wieder motiviert aufs Feld und sicherten sich den Satz deutlich mit 11:4.

 

Nach dem 2-Punkte-Sieg gegen den TV Haibach, wartete der Gastgeber SV Erolzheim auf die Mittelfranken. Gegen die Erolzheimer war man besonders motiviert, da man in der vergangenen Saison zweimal den Kürzeren ziehen musste. „Diesmal geben wir die Punkte nicht her!“, schwor Karsten Breinig die Mannschaft ein, doch man konnte das zuvor besprochene nicht auf dem Spielfeld umsetzen. Der Erolzheimer Angreifer konnte viel mit gefährlich unterschnittenen, halblangen Aufschlägen punkten. Auf diese konnte sich der ASV nicht einstellen und musste die ersten zwei Sätze abgeben. Im dritten Satz kam Tobias Treuheit für Karsten Breinig und brachte neuen Schwung in die Reihen der Veitsbronner und man gewann diesen Satz mit viel Kampf und Siegeswillen. Doch leider konnte man diese Motivation nicht aufrechterhalten. Auch der Wechsel von Breinig für Treuheit konnte nichts mehr bewirken. So musste sich der ASV erneut mit 3:1 geschlagen geben.

 

Mit einer ausgeglichenen Punktebilanz von 4:4, besetzen die Veitsbronner den 5. Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag steht für die Jungs vom Hammesbuck eine harte Prüfung an. Es geht nach Kaufbeuren zum TV Neugablonz, dem derzeitigen Tabellenersten.

 

ASV Veitsbronn    :    TV Haibach    3:1    (11:7, 11:7, 10:12, 11:4)

ASV Veitsbronn    :    SV Erolzheim    1:3    (7:11, 9:11, 11:9, 11:6)

Hosted by

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.